Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

13. Tag der Chemie und Absolventenfeier: Die Fakultät CCB zeichnet ihre Studierenden aus

Am Freitag, dem 7. Februar 2020, fand nun zum dreizehnten Mal der Tag der Chemie der Fakultät CCB statt. Im Rahmen dieser jährlichen Veranstaltung präsentierten wieder Doktorandinnen und Doktoranden der verschiedenen Arbeitskreise ihre Projekte in Vorträgen und Postern. Im Mittelpunkt des Abends standen die Absolventen und Absolventinnen des Jahres 2019, die in einer akademischen Abschlussfeier geehrt wurden. Zudem wurden zwei von der Evonik Industries AG gesponserte Promotionspreise vergeben.

Während des Vor- und Nachmittags haben Doktorandinnen und Doktoranden aller Arbeitskreise der Fakultät Vorträge über ihre Arbeiten gehalten. Zudem gab es eine Postersitzung mit vielen weiteren Beiträgen. Die Qualität der Präsentationen des wissenschaftlichen Nachwuchses war wie immer hoch, wobei viele Studierende zum ersten Mal ihre Forschungsarbeiten einem breiteren Publikum vorgestellt haben.

Von einer Jury wurden die besten Vorträge und Poster ausgewählt. Die besten Vorträge hielten demnach Bastian Grabe, Mats Kieserling, Katharina Terhorst und Shari L. Meichsner. Die besten Poster zeigten Simon L. Schumann (1.), Yannik Olszowy (2.) und Tobias Grabe (3.).

Im Zentrum der abendlichen Abschlussfeier standen vor allem die vielen Absolventinnen und Absolventen des Jahres 2019, die ihren Bachelor- oder Masterabschluss in den Studiengängen Chemie, Chemische Biologie oder Lehramt Chemie erreicht haben. Auch wurden die besten Doktorarbeiten im Bereich der Chemie und Chemischen Biologie ausgezeichnet.

Die Promotionspreise gingen an Frau Dr. Lena Knauer (AK Strohmann, „Aktivierung gehemmter Deprotonierungsreaktionen mit gebräuchlichen Lithiumalkylen – Erzeugung polylithiierter Synthesebausteine durch mikrowellenbasierte und konventionelle Energiezufuhr“) und an Herrn Dr. Luis Bering, (AK Waldmann/Antonchick, „Development of Efficient Methods for Metal-free C-H Bond Functionalization”). Die Preise wurden überreicht vom Prodekan Prof. Clever und von Dr. Felix Müller. Letzterer ist Vizepräsident der „European Research Policy Innovation Networks and Communication“ der Evonik Industries AG, die die Preise gesponsert hat.

Der Festvortrag im Rahmen der akademischen Abschlussfeier wurde von Prof. Dr. Rasmus Linser gehalten. Prof. Linser wurde auf einen Lehrstuhl für Physikalische Chemie berufen. In seinem sehr spannenden Vortrag „Verständnis molekularer Details mittels Protein-NMR-Spektroskopie“ hat er seine Forschung, die sich mit den neuesten NMR-Methoden beschäftigt, einem breiten Publikum nahegebracht.

Der von den Studierenden vergebene Lehrpreis ging in diesem Jahr an Dr. Malte Schmick (AK Bastiaens) als Auszeichnung für seine besonders gelungenen und engagierten Lehrveranstaltungen.

Musikalisch wurde die Abschlussfeier vom Tubaquartett „Tiefenwirkung“ begleitet.

Die Fakultät CCB freut sich, dass neben den Absolventinnen und Absolventen vielfach auch deren Eltern, Verwandte sowie Freundinnen und Freunde an der akademischen Abschlussfeier teilnahmen.